4-D-Ultraschall

Live-3-D-Ultraschall

Wie funktioniert eine 3D/4D-Sonographie?


Die 3D/4D-Sonographie mit dem Voluson E10 (GE Healthcare) funktioniert genau gleich wie eine normale Ultraschalluntersuchung, jedoch wird dann ein dreidimensionales Bild ihres Embrios im Computer errechnet. 3D nennt man den Ultraschall, wenn Sie "nur" ein Bild bekommen, 4D, wenn Sie die Bewegungen ihres Embrios sehen, so dass daraus ein speicherbares Video entsteht.


Was sehen Sie im 3D/4D-Ultraschall?


Dank dieser neuen Technik sehen Sie ihren Embrio so, als wäre dieser bereits auf der Welt

(plastisch in 3D). Die Technik ermöglicht es zudem, das Farbspektrum der gezeigten Embriobilder der menschlichen Haut anzupassen. Mit einer beweglichen virtuellen Lichtquelle können dann Effekte von Licht und Schatten an der Oberfläche des Embrios erzeugt werden. Somit erhalten Sie einen sehr berührenden Einblick in das Leben ihres Embrios, d.h. wie es sich bewegt, wie seine Mimik ist und wie es auszusehen vermag.


Was bedeutet die angezeigte Mimik?


Im 3D/4D-Ultraschall ist es möglich, dass Sie ihr Embrio lächeln sehen oder dass es traurig ist. Aller-dings sollten Sie diese Gesichtszüge nicht deuten. Ein Lächeln muss nicht zwingend heissen, dass ihr Embrio glücklich ist. Genauso verrät eine traurige Mine nichts über irgendwelche Gefühlszustände.


Die Bewegungen deuten eher auf eine Art Training hin. Das Ausprobieren und die Entwicklung der Gesichtsbewegungen vor der Geburt, sind für viele Funktionen nach der Geburt sehr wichtig. Ihr Embrio kommuniziert dabei vor allem über seine Gesichtsausdrücke mit ihnen, sobald es auf der Welt ist. Es wird sein Gesicht verziehen, wenn ihm etwas nicht passt, wenn es Hunger hat oder die Windel voll ist. Genauso wird es entspannt wirken, wenn es vollends zufrieden ist. Ein «echtes» Lächeln wird es erst im Alter von einem Monat auf seine Lippen zaubern können. Das sogenannte «Engelslächeln», wie es Neugeborene haben, ist dabei noch ein Reflex.

Was ist der medizinische Nutzen?


Bei der Beobachtung von Mimik und Bewegungen des Embrios erkennen unsere Gynäkologen

allfällige Fehlbildungen besser als bei einem normalen Ultraschall. So liefern die 3D-Bilder zusätzliche Erkenntnisse über die neurologische Entwicklung des Embrios. Damit wird es ermöglicht, Gehirnfunktionen besser vorauszusehen. Das bringt vor allem bei der Grössenbestimmung von Neuralrohrdefekten einen grossen Nutzen. Ferner können Lippen-Kiefer-Gaumenspalte oder Fehlbildungen von Armen und Beinen besser erkannt werden.


"Embrio-Live-3-D-Video"


Die Möglichkeit für Eltern ihr Embrio «live» im 4D-Ultraschall zu sehen, ist oftmals schon ab der 25.Schwangerschaftswoche gegeben. Zu diesem Zeitpunkt hat sich der Embrio schon gut entwickelt und es besteht noch genügend Platz für dessen Bewegungen. Das entwickelte «Live-3D-Video» ihres Embrios wird von uns auf ein Speichermedium kopiert, welches ihnen mitgegeben wird.


Was zahlen die Krankenkassen?


Die Untersuchungen durch unsere 4D-erfahrenen Gynäkologen werden im Rahmen der

normalen Vorsorgeuntersuchungen von den Krankenkassen bezahlt.

 

Wenn Sie jedoch «extra» eine 3D/4D-Ultraschalluntersuchung machen möchten, nur um ihr

Embrio ohne medizinische Notwendigkeit zu sehen, dann bezahlen die Krankenkassen nicht.